Schulzeit - Das macht Kinder stark - Gehirn und Geist Serie Kindesentwicklung Nr. 3

Auch heutzutage ist der Schulbesuch kein Zuckerschlecken und das trotz vieler Verbesserungen. Fast jedes zweite Kind fürchtet sich laut Umfragen hin und wieder vor dem Unterricht, mehr als fünf Prozent leiden unter akuter Schulangst. Mobbing ist ein häufiger Grund, aber auch der stetig steigender Leistungsdruck wirkt seelisch belastend. Selbst manch hoch begabter Schüler hasst den Unterricht. Doch es gibt auch Positives zu berichten; auch an Regelschulen startet die Förderung überdurchschnittlich intelligenter Kinder und neue Lernkonzepte werden ausprobiert. Bis auf Weiteres liegt es aber hauptsächlich in den Händen der Eltern, ihre Kinder stark fürs Leben zu machen. Das Heft enthält ausgewählte Beiträge aus Gehirn und Geist, in denen die wichtigsten psychologischen Erkenntnisse für das Alter zwischen dem 6. und dem 12. Lebensjahr vorgestellt werden.
(unveränderte Neuauflage 1. Februar 2013)

Weitere Informationen finden Sie im Editorial des Heftes.

Abonnenten vom Gehirn&Geist können die gedruckte Ausgabe hier zum Sonderpreis bestellen.

Alle bisher erschienenen Ausgaben der Serie Kindesentwicklung können Sie hier bestellen.

Inhalte dieser Ausgabe

Schulkindnews

 
6

Wenn die Schulbank drückt

 
12
Bauchweh, Unlust - oder Schulangst? Wie man Warnsignale richtig deutet und Kindern die Furcht vor dem Unterricht nimmt.

Im Himmel haben alle Flügel

 
18
Die Jüngsten glauben noch, sie würden niemals sterben. Erst nach und nach entwickeln Kinder eine realistische Vorstellung vom Lebensende.

Schau mir in die Augen, Kleiner!

 
24
In vielen Schulklassen gibt es ein Kind, das seine Lehrer oder Kameraden schlecht wiedererkennt. Womöglich leidet es an Prosopagnosie - der "Gesichtsblindheit".

Fernsehen will gelernt sein

 
30
TV-Konsum schade der kindlichen Entwicklung, heißt es oft kategorisch. Trotzdem sollten Eltern Ihrem Nachwuchs die Flimmerkiste nicht völlig vorenthalten, sondern Ihn behutsam an das Medium heranfahren.

Safer Surfen

 
38
Das Internet birgt für Kids viele Gefahren: Sie stoßen auf pornografische Inhalte, werden beim Chatten belästigt oder von Mitschülern gemobbt. Zum Glück gibt es Mittel und Wege, um solchen Risiken vorzubeugen.

Lernen fürs Leben

 
46
Das Thüringer Bildungsprojekt "Nelecom" setzt auf lebensnahen Unterricht und nimmt dazu Eltern und die ganze Kommune in die Pflicht.

Interview: "Ein seelisches Polster aufbauen"

 
50
Heidelberger Schüler wurden ein Jahr lang in dem neuen Schulfach “Glück“ unterrichtet - mit messbarem Erfolg. Ein Gespräch mit dem Initiator des Projekts dem Pädagogen Ernst Fritz-Schubert

Clever, kreativ – erfolgreich?

 
54
Außergewöhnliche Intelligenz ist noch kein Garant für schulischen Erfolg. Hochbegabte Kinder müssen auch optimal gefördert werden.

Hochbegabung: Fakten und Fiktionen

 
58
Über Menschen mit einem hohen IQ kursieren viele Klischees. Der Psychologe Detlef Rost räumt mit verbreiteten Missverständnissen auf.

Fit für Babel

 
66
Lange dachten Lernforscher, zu viele Fremdsprachen verwirrten das Schülerhirn nur. Falsch: Kinder, die gleich in mehrere Idiome eintauchen, lernen sie oft leichter.

Interview: Kinder sind keine Taschenrechner

 
74
Schüler müssen die tiefere Bedeutung von Zahlen beim Rechnenlernen von Anfang an verstehen. Wie das geht, erklärt die Mathematikdidaktikerin Inge Schwank.

Wichtige Handarbeit

 
80
Das Abc lernen per Tastatur? Besser nicht, sagen Forscher. Denn das Schreiben mit der Hand hilft, Buchstaben zu verinnerlichen.

Die Wurzeln der Legasthenie

 
84
Ein maßgeschneidertes Computertraining halbiert die Zahl der Lesefehler bei Kindern bereits nach wenigen Minuten.
Top
zurück zum Artikel